Lektionieren - 
verstehen, vermitteln und verwenden

 

mit Ingulf Popp-Kohlweiss

 

Wildu kunst schauen | Sich linck gen und recht mit hawen | Vnd linck mit rechten | Ist das du starck gerest vechten |

wer nach get hauen | Der darff sich kunst wenig fräwen |

Haw nahent was du wild | kain wechslär kumpt an deinen schilt |

zw° kopff zu° leib | dÿe zegt nicht vermeÿd |

Mit gantzem leib vicht was du starck gerest treÿben ...

Ausschnitt aus Peter von Danzig zum Ingolstadt (Codex 44.A.8) (1452)      

 

Das Seminar findet am

 

tbd  2019 von 9-17 Uhr

 

in

 

1230 Wien, Anton Kriegergasse 25

 

statt. (Wo ist das?)

 

Ingulf Popp-Kohlweiss wird aus dem fernen Salzburg für uns anreisen und uns eine weitere Methode des partnerschaftlichen Arbeitens am Schwert nahebringen. Damit werden wir in der Lage sein Aspekte der Arbeit am Langen Schwert im Detail zu üben und die geübten Dinge auch im Bloßfechten oder Sparring auszuprobieren. Darüber hinaus werden wir die Erkenntnisse aus diesen Schritten analysieren lernen und damit neue und für den Einzelnen zielführende Trainingsinhalte ableiten.

 

Ein kaltes Buffet aus bewährter Hand rundet das Angebot ab.

 

Kosten: 70 EUR

(die mittlerweile routinierten Mitglieder der Langen Schneyd die jetzt nicht gähnen, ziehen die üblichen 20 EUR ab und überweisen 50EUR)

 

Zielgruppe: Fortgeschrittene und Turnierfechter die an den eigenen Lernmethoden feilen wollen.


Ausrüstung: Fechtfeder als Minimum, mehr kann nicht schaden. Bitte, sofern vorhanden, Schutzbrille für Bloßfechten mitbringen!

 

Anmeldung hier.

Die Anmeldung gilt ab Einlangen des Seminarbeitrags am Vereinskonto.

Union Fechtverein Die lange Schneyd



A-1080 Wien

ZVR-Zahl 322123625

Tel: +43 6644504455
Fax: +43 1 6992222 914
schwert@langeschneyd.org