Sparring Gloves Mitten/Hourglass Cuff

www.sparringglove.com

  

Preis: €150

 

Die Auswahl an Hema Handschuhen wächst stetig. Neyman liefert die ersten Armadillos aus, Pro Gauntlet veröffentlicht neues Bild bzw. Videomaterial und der Thokk Weaponmaster Handschuh gibt auch von Zeit zu Zeit Lebenszeichen von sich.

 

 

 

Warum dann jetzt ein Test für einen der meist getesteten Handschuhe der Hema Welt? Weil auch Sparring Gloves nicht geschlafen haben. Im Laufe der Zeit wurden Details verbessert und seit 2018 hat Sparring Gloves auch optional eine zweite Art von Handgelenkschutz im Programm.

 

 

 

 

Die Verarbeitung ist ohne Beanstandung. Alle Nähte und Abschlüsse sind sauber Verarbeitet. Beim Auspacken der Handschuhe bemerkte ich einen starken chemischer Geruch, welcher aber sehr rasch verfliegt. Nach einer Trainingseinheit ist kein Fremdgeruch mehr merkbar. Neben 5 Standard Größen gibt es die Möglichkeit für €10 Aufpreis sich die Handschuhe maßfertigen zu lassen. Ich habe mich für eine Standard M Größe entschieden.

 

 

 

 

 

Schon beim Auspacken ist mir aufgefallen, wie leicht die Handschuhe sind. Die Waage bestätigt es und zeigt pro Handschuh ca. 260 g an. Damit dürften es die leichtesten sparringtauglichen Handschuhe am Markt sein. Die Bauweise ist breiter als vom Superior Fencing Nachbau aber schmäler als zb. die Neyman Indigo Montoya. Die etwas breitere Bauweise hat den Vorteil, dass Sie sich bequemer tragen lassen, ohne jedoch klobig zu wirken.

 

 

Die Schutzwirkung wurde bereits mehrfach getestet, daher möchte ich mich auf die Neuerungen konzentrieren.

 

Die auffälligste Neuheit ist der Handgelenkschutz. Anstelle der Kunststofflamellen mit Unterarmschutz wird das Handgelenk von einer Stulpe geschützt, wie sie auch bei mittelalterlichen Panzerhandschuhen zum Einsatz kamen. Ohne in der Beweglichkeit eingeschränkt zu werden, kann der Handschuh mit unterschiedlichen Unterarmschützern kombiniert werden. Ein weiterer Vorteil ist das leichtere an- und ausziehen der Handschuhe. Das Material der Stulpe schützt sehr gut gegen Haue und Stiche und die oft kritisierte Schwachstelle am Handgelenk ist mit dieser Stulpe beseitigt. Einzig am Rand der Stulpe finden sich nach ein paar Trainingseinheiten mehrere Einkerbungen, welche sich aber bis jetzt nicht negativ auf den Schutz auswirkten.

 

 

 

 

Eine weitere Neuerung ist der Daumen. Durch eine Hartplastikkappe wird die Schutzwirkung erhöht. Nach ein paar Treffern am Daumen kann ich sagen, dass sie gut funktioniert. Auch wurde die Daumenplatte geändert. Während beim alten Modell 2 Platten den Daumen mit dem restlichen Handschuh verbunden haben, wird bei den aktuellen Modellen eine große Platte verwendet. Diese Änderung macht sich positiv auf die Beweglichkeit des Daumen bemerkbar.

 

 

 

Die letzte Neuerung ist die Verwendung von Poron XRD im inneren des Handschuhes. Das Material wird unter anderem bei Motorradschutzbekleidung verwendet, ist weich und verhärtet sich bei einem Treffer. Die in Streifen angebrachte Dämpfung schränkt die Beweglichkeit in keinster Weise ein.

 

Bestellung/Versand/Zahlung

Der Kontakt per Email war schnell und unkompliziert. Die Anfertigung der Handschuhe nahm ca. vier Wochen in Anspruch. Zahlbar via Überweisung oder via PayPal (Aufpreis). Nach erfolgter Zahlung wurden die Handschuhe nachverfolgbar verschickt und trafen eine Woche danach ein.

Fazit

Wozu das Rad neu erfinden? Sparring Gloves hat mit einigen Veränderungen ein gutes Produkt noch besser gemacht und sollte trotz der Ankündigungsflut an neuen Handschuhen nicht aus den Augen gelassen werden.

Union Fechtverein Die lange Schneyd



A-1230 Wien

ZVR-Zahl   322123625

Tel: +43 6644504455
Fax: +43 1 6992222 914
schwert@langeschneyd.org